Verdacht der Untreue in der AfD Niedersachsen

Der Artikel ist bis zur Klärung des Sachverhaltes offline.

Hintergrund sind Intrigen und Rache-Kampagnen innerhalb des Landesverbandes und des Landesvorstandes der AfD Niedersachsen. Ein Teil der partiell zurückgetretenen Vorstände und ihre Folgschaft wirft dem Landesschatzmeister Untreue vor.

Auch wegen der nicht ausreichenden Belege können wir keine objektiven Aussagen treffen. Wir hätten den Artikel daher nicht veröffentlichen dürfen. Wir verletzten unseren Grundsatz, nur 100% belegbare Berichte aus der AfD zu veröffentlichen und möchten uns bei den Beteiligten und unseren Lesern entschuldigen.

Wir bitten die niedersächsischen Parteifreunde am außerordentlichen Parteitag am 23.11.2013 gemäß den dort präsentierten Fakten zu handeln. 

Die Redaktion des Alternativen Newsletters.

Advertisements

6 Gedanken zu „Verdacht der Untreue in der AfD Niedersachsen

  1. Sehr geehrte Damen und Herren vom „Alternativen Newsletter“,
    Sie haben sich mit Ihren Aussagen ein wenig zu weit aus dem Fenster gelehnt. Ihre Aussagen strotzen (wie üblich) vor Unwahrheit und die Tatsache, dass Sie nicht den Mut haben Ihre Vorwürfe unter Ihrem Namen zu erheben, wirft ein bezeichnendes Licht auf Ihren Charakter.
    Ihre Aussagen sind allesamt unwahr. Hätten Sie zumindest ein wenig Ahnung von der Materie wüssten Sie, dass ein Schatzmeister ausschließlich dem Parteitag gegenüber rechenschaftspflichtig ist. Die Klage des Herrn Abramowski war zum Scheitern verurteilt, weil er, genau wie die anderen Vorstandsmitglieder, jederzeit zu einem Stichtag einen Kassensturz verlangen kann, nicht jedoch irgendwelche persönliche Daten. Das Ganze nennt sich Datenschutz.
    Wie auch immer, aufgrund der Klage des Herrn Abramowski habe ich die Bundesrechnungsprüfer (Landesrechnungsprüfer werden erst am 23.11.2013 gewählt) gebeten, bei mir anhand der Originalbelege eine Sachprüfung durchzuführen. Dieses wird an kommenden Wochenende geschehen. Dem Parteitag kann ich dann also einen testierten Rechenschaftsbericht vorlegen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bodo Suhren

  2. Mein lieber Alternativer AfD Newsletter!

    Bisher konnte ich die AN-Berichte eigentlich überwiegend in die Kategorie plausibel einordnen.
    Nicht so bei dem völlig diffamierenden und nicht der Wahrheit entsprechenden Ur-Bericht über den niedersächsischen, untadeligen AfD-Schatzmeister Bodo Suhren. Hier liegen Sie ausnahmsweise mal völlig daneben, weil Ihnen der Verfasser des Traktates offensichtlich einen kapitalen Bären aufgebunden hat.

    Hier läuft eine Rache-Kampagne einzelner noch agierender bzw. bereits zurückgetretender Vorstandsmitglieder des AfD-LV-NdS gegen das seriöse Vorstandsmitglied Suhren.
    Ich hoffe, dass der AN soviel „Arsch in der Hose“ hat, um nach Erklärung und Richtigstellung durch Suhren am 23.11. 2013, einen den tatsächlichen wahren Sachverhalten entsprechenden Bericht im eigenen Medium zu lancieren.

    Kleiner Tipp an den AN und die AfD Mitglieder in Niedersachsen:

    1.
    Berichte vom mutmaßlichem Schreiber (auch AfD intern, „der Depp aus Braunschweig“ genannt), sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Diese Person lügt und intregiert, dass sich die Balken biegen und schadet deshalb eher dem AN bzw. der AfD.

    2.
    Einen seriöseren, qualifizierteren Schatzmeister wie Bodo Suhren, werdert ihr so schnell nicht wieder finden!

  3. Anstatt Politik zu machen, gleitet die AfD Niedersachsen führer- und ideenlos dahin. Es sind eben Glücksritter, eine Altherrenriege aus der CDU, FDP usw. Da kann man nichts erwarten, schon gar nicht das, was notwendig wäre, eine „ALTERNATIVE“. Schaumschläger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s