Mail 18.5. „Mitglieder-Newsletter Nr. 10 der AfD Bayern: Delegiertenversammlung“

Der Landesverband Bayern nennt die Einführung zu zusätzlichen Hierarchie-Ebenen „Basisdemokratie“. Reaktion darauf war unser Newsletter „Endlich Basisdemokratie“

Lieber Herr xxx,

nach sorgfältiger Abwägung aller Möglichkeiten hat der Landesvorstand Bayern beschlossen, die Aufstellung der Kandidaten für die Bundestagswahl am 22.9.2013 im Rahmen einer Delegiertenversammlung durchzuführen. Im noch verbleibenden Zeitfenster bis zur Anmeldung beim Bundeswahlleiter bietet das Kandidaten-Auswahlverfahren über Delegierte die höchste basisdemokratische Integrität:

Transparenz und Basisdemokratie
Alle Delegierten werden in einer Mitgliederversammlung auf Bezirksebene von den Mitgliedern demokratisch gewählt.
Gerechtigkeit im Regionalproporz
Da der Schlüssel 1:20 (1 Delegierter pro 20 Mitglieder) beträgt, werden Bezirke mit hoher Mitgliederzahl durch eine entsprechend hohe Anzahl an Delegierten vertreten.

Ausgleich des Standortnachteils
Es können nur Mitglieder als Delegierte kandidieren, die sich verpflichten, an der Delegiertenversammlung teilzunehmen. Damit wird gewährleistet, dass alle Bezirke unabhängig vom Veranstaltungsort gemäß ihrer Mitgliederzahl vertreten sind. Bei Mitgliedervollversammlungen hat in der Regel der Veranstaltungsort einen Standortvorteil, da die Mitglieder dieses Bezirks nur eine kurze Anreise zu bewältigen haben.

Flexibilität
Im Gegensatz zu den meisten etablierten Parteien steht es auch unseren nicht-Delegierten frei, sich im Rahmen der Delegiertenversammlung als Bundestagskandidat vorzustellen. Allerdings sind die nicht-Delegierten nicht wahlberechtigt und müssen während des Wahlgangs den Raum verlassen.

Effizienz
Die Auszählung der Stimmen wird durch die geringere Anzahl der Wahlberechtigten im Vergleich zu einer Mitgliedervollversammlung beschleunigt und die Möglichkeit von Irrtümern stark reduziert.

Der Landesvorstand Bayern ist überzeugt, dass dieses Verfahren die beste Lösung zur Aufstellung der Landesliste darstellt – auch, aber nicht nur im Hinblick auf das begrenzte Zeitfenster. Wir bitten alle Mitglieder, möglichst zahlreich an den entsprechenden Bezirksversammlungen teilzunehmen und für eine Delegierten-Position zu kandidieren. Die Einladungen zur Mitgliederversammlung werden von den Bezirksvorsitzenden zeitnah versandt werden.

Mitteilung erstellt vom Presseteam im Auftrag des Landesvorstands Bayern der AfD

Kurzmitteilung:
Die nächste außerordentliche Mitgliederversammlung der AfD Bayern zum Zweck der Wahl des Landesvorstands findet am 26.5.2013 in Nürnberg statt. Nürnberg wurde wegen seiner relativ zentralen Lage innerhalb Bayerns gewählt. Auf diese Weise soll sicher gestellt werden, dass möglichst viele Mitglieder aus ganz Bayern an dieser wichtigen Versammlung teilnehmen können. Der Landesvorstand erwägt, bei zukünftigen Mitgliederversammlungen durch alle sieben Bezirken durchzurotieren, um etwaige Standortnachteile zu minimieren.
Details zum Versammlungsort und der Tagesordnung werden in einer separaten Mail versandt werden.

Advertisements