Die AfD Bayern – ein Schlag ins Gesicht der Anständigen und Ehrlichen

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Liebe Parteifreunde, öffnen Sie Ihre Augen vor dem, was in unserem bayerischen Landesverband geschieht. Wir sind in die Alternative für Deutschland eingetreten, um für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und solide Finanzen in Deutschland und Europa zu sorgen. Lassen Sie uns nun gemeinsam für eine Alternative für Deutschland in Bayern engagieren, die diesen Namen auch wert ist.

Wir veröffentlichen an dieser Stelle den Brandbrief eines Parteifreundes mit langjähriger politischer Erfahrung in der FDP. Wie alle engagierten, kompetenten und demokratisch gesinnten Mitglieder der AfD Bayern erlebte er in diesem Landesverband einen Albtraum.

Anmerkung der Redaktion: Auf Wunsch des anonymisierten Autors des Brandbriefs haben wir diesen wieder entfernt. Vermutlich konnte er durch den Landesvorstand identifiziert werden und sah sich erheblichem Druck ausgesetzt. Wir entschuldigen uns für eventuell entstandene Schwierigkeiten.

Wir hoffen, dass die monatelange Zeit ohne politische Inhalte und Stellungnahmen seitens des Landesvorstandes bald zu Ende geht und dass wir – ohne permanent befürchten zu müssen des Mobbings, der Hetze und der Parteiausschlussverfahren ausgesetzt zu sein – alle in der AfD Bayern bald offen kommunizieren, konstruktiv kritisieren und politisch diskutieren können.

Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: Braucht die AfD die innerparteiliche Demokratie?

Advertisements

4 Gedanken zu „Die AfD Bayern – ein Schlag ins Gesicht der Anständigen und Ehrlichen

  1. Meiner Ansicht nach ist die Alternative für Deutschland in ihrer jetzigen Aufstellung absolut unwählbar. Die Grundgedanken der Partei, nämlich die alternativlose Euro-Rettungspolitik, Demokratiedefizite und Rückholung der Gesetzgebungskompetenz nach Berlin sich sicher richtig. Jedoch wie seriös ist eine Partei, die Demokratiedefizite anprangert, in ihrem eigenen Wahlprogramm direkte Demokratie fordert, andererseits jegliche basisdemokratischen Bemühungen im Keim erstickt und den wahren Demokraten das Messer an die Kehle gesetzt wird und mit Parteiausschlussverfahren gedroht wird ?? Man könnte fast sagen, eine derartige Partei ist genauso seriös, wie ein Facharzt für Innere Medizin, welcher seine Diabetes-Patienten mit Reinstzucker-Infusionen therapiert. Der Arzt wäre sicher schon nach dem ersten Fall seine Approbation los. Im Falle einer Partei ist es die Aufgabe des Wählers, derartige „Behandlungsfehler“ zu erkennen und zu ahnden. Die Alternative für Deutschland ist in ihrer jetzigen Form unwählbar.

  2. Wir sind noch nicht reif für den Bundestag…manche unserer Spitzenkandidaten schon… manche Vorstände und Kandidaten aber schlichtweg nicht. Ich als Delegierter will die besten auf die Landesliste und will auch, dass alle Kandidaten die Möglichkeit zur Vorstellung bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s